TET Festival Giap Ngo der Vietnamesen

TET Festival Giap Ngo der Vietnamesen

Am 15./16.02 fand zum 2. Mal im FEZ Wuhlheide das tradionelle TET Festival der Vietnamesen in Berlin statt. Das Jahr 2014 ist dem Holzpferd gewidmet. Laut chinesischem Horoskop wird dem Holzpferd dem Jahres 2014 Kreativität, Selbstvertrauen und Teamgeist nachgesagt.

Das TET Festival wurde vom Verein “Danke-Deutschland e.V.”, der seit 2011 besteht, mit viel Eifer und Hingabe organisiert. Die Vorbereitungen für das TET Festival laufen schon seit einem Jahr im voraus. In den letzten Monaten vor dem TET Festival wurde besprochen, wer für was zuständig sein sollte, wie, wer oder wen sollten wir einladen, was kochen wir, was für ein Bühnenprogramm und und und… Stress pur, aber glücklich.

Am Freitag, den 14.2., ging es schon in aller Frühe mit dem Aufbau los. Zu einem TET Festival der Vietnamesen darf auf der Bühne nicht der Altar fehlen. Mit dem Altar wollen wir die Sitten und Bräuche der Vietnamesen, besonders die der Südvietnamesen beibehalten. Auf dem Altar gibt es ein Tablett mit fünf verschiedenen Obstsorten. Sie heißen Mang Cau-Na (deutsch=Rahmapfel), Kokosnuss (vietnamesisch=Dua), Mango (vietnamesisch=xoai), Papaya (vietnamesisch=Du du) und Feige (vietnamesisch=Sung). Auch der traditionelle Kuchen darf beim Tet nicht fehlen und das ist der Bánh Chu+ng (quadratischer Reiskuchen). Der Bánh Chu+ng wird auf einem, 2 bis 3 Schichten übereinander gelegten großen Bananenblättern, gefüllt mit Klebreis, Bohnen und Fleisch zubereitet. Die Kuchen werden rechteckig mit rotem Geschenkband gebunden.

Neben dem Altar darf auch die geschmückte Hoa Mai – gelbe und rosa Blüten nicht fehlen. Besonders wichtig sind die großen Kerzenständer, die mit größter Sorgfalt geputzt wurden.

Nicht nur der Altar auf der Bühne war wichtig, viele andere Dekoration wie Thu Phap Rollen (Kalligraphie – die Kunst des Schönschreibens) wurden aufgehängt. Besonders schwierig hat sich die Gestaltung der Bühne dargestellt, da die Leinwand groß und schwer war und zudem mittig über der Bühne stehen sollte, haben sich die FEZ Mitarbeiter ganz große Mühe gegeben und bis in die Nacht gearbeitet, damit wir am Samstag mit der Leinwand auf der Bühne unser TET Festival starten konnten.

Auch unsere vietnamesischen Frauen und Männer waren sehr fleißig. In der Küche des FEZ haben sie Gemüse, Fleisch und Tofu geschnitten, geschnippelt, gebraten und gekocht. Auch viele Köstlichkeiten wurden am Freitag noch rechtzeitig mit viel Arbeit und Mühe fertig gestellt.

Am Samstag, den 15.02., starteten wir alle früh zu letzten Vorbereitungen, bevor es um 13 Uhr dann endlich mit dem Bühnenprogramm losging. Auf der Bühne wurde zuerst die Nationalhymne von Deutschland und die alte vietnamesische Hymne Quo^’c Ca Vie^.t Nam Co^.ng Hòa gesungen und eine Gedenkminute für Menschen, die für Freiheit, Friede und Recht gekämpft haben, eingelegt. Es folgte dann die Andachtszeromonie, um für Glück und Gesundheit für das Giap Ngo Jahr zu beten. Mit vielen Trommelschlägen wurden endlich die Drachen freigelassen und sorgten für Riesenstimmung bei vielen Gästen mit ihrem Tanz und Lebendigkeit auf der Bühne. In Asien ist der Drachentanz auf einer TET-Feier unverzichtbar, denn nach asiatischem Glauben bringt der Drache viel Glück und Kraft für das neue Jahr.

Mit viel Würde und Dankbarkeit wurden die eingeladenen politischen Gäste vom Verein Danke Deutschland begrüßt und man bedankte sich überaus herzlich.

Nach der ganzen Begrüßung der eingeladenen Gäste folgte der Thu Phap- Kalligraphie-Tanz der Mädchen vom Verein Danke Deutschland e.V. Mit viel Eleganz und Geschmeidigkeit vollführten die Mädchen ihren Tanz zu dem Thema Kalligraphie – die Kunst des Schönschreibens – auf.

Besonders süß war die Gruppe aus der Vietnamesischen Katholischen Gemeinde mit dem Tanz “Trong com – Reistrommel”. Die kleinen Mädchen und Jungen haben so niedlich miteinander getanzt, so dass bei den vielen Gästen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert worden ist. Das Lied “Ly Rou Mung – Prost auf ein neues Jahr” wurde sehr viel geübt von den Frauen aus dem Verein Danke Deutschland e.V., ihre Mühe wurde durch einen Riesenapplaus belohnt.

Auch im TET-Fest vergessen wir nicht, unsere Dankbarkeit und die Freude über eine erfolgreiche Ernte auszudrücken. Mit dem Musikstück “Khuc ca ngay mua – Lied von der Ernte” haben die Mädchen der Tanzgruppe vom Verein Danke Deutschland dies thematisiert.

Auch die kleinen Nachwuchstänzer vom Verein Danke Deutschland haben mit ihren Auftritt “Tet den roi – Neujahr ist da” den ganzen Saal verzaubert. Mit einer Gedichtsvorlesung “Me.-Mutter” auf vietnamesich über die Liebe der Mütter im TET-Fest wurde der erste Akt der Bühnenshow beendet.

In der zweistündigen Pause, bevor die Show wieder losging, konnte man sich an authentischen vietnamesischen Speisen sattessen, wie leckere gebratene Frühlingsrollen, Pho Suppe, die Banh Canh Suppe und viele Süßspeisen, alles selbstgemacht vom Verein “Danke Deutschland”. Und wenn man selbst die Sommerrolle machen möchte, gab es eine Kochshow zum Mitmachen. In den Pausen gab es Workshops zum Mitmachen wie Kalligraphie-Stand, Flöten-Stand, Filme über Vietnam, Lesungen und viel interessantes Wissen über Vietnam.

Mit viel Spannung und Aktion wurde der zweite Akt erwartet. Gleich zu Beginn vollführten die VoViNam VietVoDao einen starken Auftritt mit begeisteterten Zuschauern. Die Zuschauer waren gefesselt von der Kampfkunst.

Wer einmal in Vietnam war darf eine Wanderung ins Mekongdelta nicht verpassen. Denn im Mekongdelta findet man immer stets die frischesten Früchte und ertragreichen Reisfelder. Um das Gästen näher zu bringen, führten die Mädchen der Tanzgruppe Danke Deutschland den Tanz “Hanh Trinh Tren Dat Phu Sa – eine Wanderung durch das Mekongdelta” in tradionellen Ao Ba Ba (vietnamesischer Seiden-Pyjama) auf.

Vietnamesische Mädchen sehen, wenn sie ein Ao Dai (deutsch=langes Oberteil), ein vietnamesisches traditionelles Gewand anhaben, am schönsten aus. Um dies zu verdeutlichen haben die Mädchen vom Verein Danke Deutschland den Tanz “Em trong mat toi – Du in meinen Augen” getanzt, mit dem traditionellen Ao Dai in Weiß.

Auch im TET-Fest dürfen die originalen Operngesänge nicht fehlen. Zwar waren diese etwas lang für die deutschen Gäste, dennoch wurden die Sänger mit Applaus geehrt. Zum Schlusshöhepunkt der Show gab es einen Tanz, der uns alle berührt hat. Diese Tanzgruppe aus Mädchen und Jungen kamen extra weit her, um nur im FEZ aufzutreten.

Mit ihrem Tanz wollen sie verstärkt das Thema “Danke Deutschland” zeigen. Denn diese Gruppe möchte darauf aufmerksam machen, dass sie Boatflüchtlinge sind und wie dankbar sie sind, dass Deutschland sie aufnahm. Ein schöneres Ende konnte die Show nicht haben. Damit war eine starke Show am Samstag auf der Bühne zu Ende gegangen.

Doch wer jetzt denkt, es geht zu Ende, der irrt sich. In einem Extra Konzert im FEZ fand die Überraschung des Abend für klassikbegeisterte Fans statt. Denn wie beim letzten TET-Fest 2013 gab es auch dieses Jahr eine CLASSIC POP JAZZ NIGHT, in der vietnamesische Kinder vereint mit deutschen Kindern auf dem Flügel und Geigen fantastische italienische Werke darboten. Auch gesanglich waren einige “Superstars” dabei.

Und nebenbei auf der anderen Bühne, die jetzt zu einer Karokeanlage aufgebaut wurde, konnte jederman sein Gesangstalent unter Beweis stellen. Mit viel Spass und Freude wurde es aufgenommen – und so endet der schöne Samstag.

Am Sonntag, den 16.02., fing die Bühnenshow etwas früher an, da wir ja alle wissen, Sonntag ist Familientag. Und so kam es auch. Viele Familien besuchten das TET-Fest im FEZ. Das Wetter hat wunderbar mitgemacht. Auf der Bühne gab es nochmal die gleichen wunderschönen Tänze wie am Samstag, nur mit ein paar Änderungen. Sehr stark wurde der HIPHOP Tanz von den Jugendlichen erwartet, und sie wurden nicht enttäuscht. Die Mädchen der Tanzgruppe der vietnamesischen katholischen Gemeinde tanzten zu den bekannten koreanischen HipHop genannt K-POP einen Remix aus allen bekannten koreanischen Mädchenbands aus Süd-Korea. Das Publikum hat gejubelt und geklatscht vor lauter Begeisterung und zum Abschluss durften alle Kinder mit dem FEZ-ZUG eine Runde um das FEZ-Gelände fahren.

Nach einem erfolgreichen TET-Fest stand nun das Aufräumen an. Alle packten gemeinsam an und freuten sich schon auf das TET-Fest 2015. Alle Bilder und Videos kann man unter www.danke-deutschland.org sehen. TTNguyen

http://www.farang.de/Archiv/AUSGABEN/FARANG-04-2014.html

This entry was posted in vietnamese. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s